Filmpremiere und andere Veranstaltungen


Der Film „66.000“, an dem so viele Hände mitgearbeitet ist fertiggestellt, ebenso die filmische Kurzdokumentation über das Projekt „Schreiben gegen das Vergessen“, von Eva Kneer.

Filmvorstellung auf filmarchiv.at: https://www.filmarchiv.at/program/premiere/66-000-3/

07.11.2018
Vortrag und Gespräch
um 18:30 Uhr im Bezirksmuseum der Leopoldstadt, Karmelitergasse 9
spreche ich über das Gedenkprojekt – mit filmischer Kurzdokumentation von Eva Kneer.

09.11.2018
Filmpremiere „66.000“
um 19:30 Uhr im Metro Kino Kulturhaus, Johannesgasse 4
Das Filmarchiv Austria, das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust Studien, mein Team und ich laden sie hierzu herzlich ein.
Filmpremiere mit einer filmischen Kurzdokumentation über das Projekt „Schreiben gegen das Vergessen“ von Eva Kneer und Künstlergespräch.
Im Anschluss zeigt das Filmarchiv Austria „Stadt ohne Juden“ von 1924, einen Film, der den unheilvollen Lauf der Geschichte vorweg nimmt.
Der Eintritt zu dem Film „66.000“ ist frei, Anmeldung bis 6.11. erbeten unter augarten@filmarchiv.at.

Außeninstallation
ab 20 Uhr wird der Film „66.000“ auf die Außenwand der Ruprechtskirche, Ruprechtsplatz 1 projiziert.
Vortrag und Gespräch
um 22.15 Uhr in der Ruprechtskirche,
Zur Nacht der Erinnerung, Kurzvortrag über das Gedenkprojekt „Schreiben gegen das Vergessen“.

10.11.2018
Filmpräsentation und Gespräch
um 15 Uhr im Haus der Geschichte, Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten
Der Film „66.000“ mit Kurzdokumentation über das Projekt „Schreiben gegen das Vergessen“, von Eva Kneer und Künstlergespräch.

11.11.2018
Filmpräsentation
um 15:30 Uhr im Metro Kino Kulturhaus, Johannesgasse 4
Doppelprogramm von „66.000“ und „Stadt ohne Juden“ wie am 09.11.2018.
Der Eintritt zu dem Film „66.000“ ist frei, Anmeldung bis 6.11. erbeten unter augarten@filmarchiv.at.


Plakat:

Verwendung der Namen mit feundlicher Genehmigung des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes